Smoothiemaker oder Standmixer? | Oft gestellte Fragen

Smoothiemaker oder Standmixer?

In diesem kurzen Video geht es um die Frage, ob du lieber einen Smoothiemaker oder einen Standmixer anschaffen solltest.

Ich habe 9 Smoothiemaker getestet und habe eine Antwort für dich:

Erst einmal muss man prinzipiell sagen:

Ein Standmixer kann auch Smoothies zubereiten…

Deswegen brauchst du nicht zwingend einen Smoothiemaker.

Aber:

Natürlich hat der Smoothiemaker gewisse Vorteile, die du nicht unterschätzen solltest:

So kannst du mit dem Smoothiemaker schnell und praktisch direkt nach dem Mixen aus dem Haus gehen, da hier Mixbecher und Trinkflasche eins sind.

Ja, richtig gehört, bei einem Smoothiemaker gibt es kein extra Mixbehältnis. Einfach umdrehen, Deckel draufschrauben und fertig.

Diese Flexibilität ist wohl der größte Vorteil.

Es gibt auch eine Art Hybridgerät. Der Philips HR2876/00 Smoothiemaker(klicke um zu amazon zu gelangen) hat nicht nur eine Trinkflasche, in der man mixen kann im Lieferumfang. Nein, er kommt auch mit einem zusätzlichen Zerkleinerergefäß und einem Mixgefäß.

Wenn du möchtest, kannst du dir also hier den Testbericht des Philips Gerätes ansehen:

Alles in allem kann man sagen, dass ein Smoothiemaker zwar nicht unbedingt notwendig sein muss, aber trotzdem manchmal sehr praktisch sein kann.

Bei den geringen Preisen der Smoothiemaker, die teilweise bei 20€ liegen wie beim Amazon Basics Standmixer /klick, kannst du eigentlich nicht viel falsch machen und ich denke du solltest eher heute als gestern mal einen günstigen Smoothiemaker aus dem Test bestellen, um ihn auszuprobieren.

Klicke hier, um zum Smoothiemaker Test zu gelangen

Ich hoffe, ich konnte dir hiermit weiterhelfen,

dein Patrick von küchenizer.de

Dies ist ein kurzer Ratgeber zum Thema Smoothie Maker Test. Wenn du alles wissen willst, dann gehe jetzt zur Übersicht: Smoothie Maker Test

.

Testberichte aus dem Smoothie Maker Test

From category: Smoothiemaker