▷Philips ProBlend 6 2195/08 - Unsere Standmixer Erfahrung

Philips HR2195/08 ProBlend 6 Standmixer TestErfahrung, Bewertung und Review

Leistung

900 Watt

Geschwindigkeitsstufen

Stufenlos regelbar, Pulse-Knopf, Programme

Material Optik

Edelstahl

Spülmaschinenfest

✔ (Messer besser nicht in die Spülmaschine)

Lieferumfang

Standmixer
Mixgefäß
Deckel

Wir testen hier den Standmixer Philips ProBlend 6 und möchten herausgefunden, wie gut seine verschiedenen Funktionen sind. Dazu stellen wir einen Smoothie, Crushed Ice und Pesto her. Das sind unsere Standard-Tests, denn uns ist wichtig, das Ergebnis von Mixgut unterschiedlicher Konsistenz und Menge zu beurteilen. Zudem erklären wir euch die Bedienung des Standmixers.

Philips HR2195/08 ProBlend 6

Testurteil
★★★★
4.5/5 Sternen | 24. Oktober 2018
küchenizer.de
(subjektive Bewertung durch Autor)

Jetzt auf amazon.de ansehen


  • sehr gute Standfestigkeit durch Saugnäpfe
  • zerlegbarer Aufsatz mit Mixbecher
  • Messereinheit mit sechs Messern
  • gutes Bedienkonzept
  • übersichtlicher Lieferumfang inklusive Spatel
  • für Smoothies und Pesto ist der Standmixer gut geeignet
  • sehr gutes Crushed-Ice-Programm

Der Standmixer erfüllt unsere Anforderungen an die einzelnen Programme so, wie wir es uns vorstellen, vom Smoothie über Crushed Ice bis zum Pesto. Vor allem die Crushed-Ice-Funktion ist hervorragend. Der Standmixer ist einfach zu bedienen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist insgesamt sehr gut.

Patrick von küchenizer.de
Philips Problend 6

Mein ausführlicher Test als Video:

Noch mehr interessantes erfährst du in meinem Video-Testbericht

Bevor es losgeht - Alternative Standmixer:

From category: Standmixer

Kapitelübersicht:

Klicke auf eine Überschrift, um direkt zum Kapitel zu springen oder scrolle weiter, um den gesamten Test zu lesen!

.

Lieferumfang des Philips HR2195/08 ProBlend 6

Zum Lieferumfang des Philips ProBlend 6 gehört das Basisgerät, also der Sockel mit dem Motor, ein Aufsatz mit Mixglas und ein Spatel. Das klingt vielleicht nicht nach besonders viel, aber das Zubehör entspricht den grundlegenden Funktionen des Mixers und bietet alles, was du von einem einfachen Standmixer erwartest.

Das Basisgerät

Das Basisgerät mit dem Motor – das Äußere besteht aus Edelstahl und Kunststoff – erhält durch die unten angebrachten Saugnäpfe einen sicheren Stand und verrutscht nicht, wenn das Gerät beim Mixen vibriert. Die Bedienung des Standmixers ist übersichtlich und unkompliziert. Es sind mehrere Einstellungsmöglichkeiten vorhanden, darunter einen Drehregler mit folgenden Funktionen:

  • Off – Aus
  • On – An
  • stufenlose Einstellung der Mixgeschwindigkeit
Lieferumfang

Die stufenlose Mixgeschwindigkeit lässt zu, alle Arten von Mixgut messerschonend zu zerkleinern. Zudem ist es oft sinnvoll, vor allem, wenn sich viel oder hartes Mixgut im Mixbecher befindet, mit einer niedrigen Stufe zu beginnen, um die einzelnen Zutaten erst einmal zu zerkleinern. Ist das erledigt, kannst du die Geschwindigkeit höher stellen. Wichtig ist, dass der Drehregler beim Starten eines Programms auf ‚On‘ steht, und nicht auf der Geschwindigkeitsskala. Ist letzteres der Fall, kannst du das Gerät nicht starten.

Zusätzlich besitzt der Philips ProBlend 6 drei Knöpfe für verschiedene Programme:

Problend 6

  • P: Die Pulse-Taste. Unter dieser Taste steht ‚Easy Clean‘, das heißt, sie kann auch zum Reinigen des Mixbechers verwendet werden
  • Eine Taste, auf der Eiswürfel abgebildet sind. Das ist die Crushed-Ice-Funktion. Mit kurzen Miximpulsen werden so Eiswürfel zerkleinert
  • QUIET: Diese Taste steht für ein Programm, das leise arbeitet. Unter dem Knopf steht außerdem der Hinweis ‚Smoothies‘. Auch zur Herstellung dieses Getränks ist der Knopf also gedacht

Hier soll noch kurz die Pulse-Taste erklärt werden. Sie lässt die Messereinheit abwechselnd schnell und langsam laufen. So wird das Mixgut erst schnell gemixt und zerkleinert, während die Messer langsamer laufen, sinkt es wieder zurück auf den Grund, um dann wieder gemixt zu werden. Mit dieser Taste werden Zutaten besonders effizient vermischt.

Der Aufsatz

Der Aufsatz des Standmixers besteht aus mehreren Komponenten. Das Wichtigste ist der hochwertige Mixbecher aus Glas. Zum Mixbecher gehören ein Deckel aus Kunststoff mit Einfüllstutzen, den du verschließt, wenn das Gerät mixt. Im Mixbecher befindet sich eine Messereinheit mit sechs Messern, die ein hervorragendes Schneideergebnis liefert (im Vergleich zu anderen Standmixern mit nur vier Messern). Eine Dichtung verhindert das Auslaufen von Flüssigkeit, der Kranz aus Kunststoff, mit dem der Mixbecher auf die Basis aufgesetzt wird, vervollständigt die Ausstattung. Der Mixbecher ist in alle Einzelteile zerlegbar und somit einfach zu reinigen, zum Beispiel in der Spülmaschine..

Der Spatel

Wie wir im Laufe des Tests bemerken, erfüllt der Spatel eine wichtige Funktion: Mit ihm werden nicht nur die Reste des Gemixten aus dem Mixbecher geholt, man kann mit ihm auch während des Mixvorgangs umrühren, oder das, was sich beim Mixen an den Wänden des Bechers abgesetzt hat, wieder zurück in die Mitte des Gefäßes bringen.

Jetzt sind die Einzelteile und die Funktionen des Philips ProBlend 6 erklärt, und wir kommen zu den Tests. Wir wollen wissen, wie gut der Mixer unterschiedliche Zutaten vermischt. Dazu haben wir Verschiedenes vorbereitet.

.

Smoothies herstellen mit dem Problend 6

Der erste Test, den der Standmixer Philips ProBlend 6 bestehen soll, ist, einen Smoothie herzustellen. Denn viele Menschen kaufen sich einen Standmixer unter anderem deshalb, um das Kultgetränk herzustellen. Das Ergebnis sollte also seinem Namen alle Ehre machen, ’smooth‘ bedeutet glatt, weich. Die Erwartung ist also ein geschmeidiger, püreeartiger Saft. Wir greifen dabei auf unser Küchenizer-Rezept zurück, das Zutaten unterschiedlicher Härte und Konsistenz beinhaltet. So funktioniert der Ablauf: Das Mixglas wird aufgesetzt und eingerastet. Damit beginnen die Tasten und der Geschwindigkeitsregler zu blinken, das Gerät zeigt an, dass es jetzt einsatzbereit ist. Ist der Mixbecher nicht richtig eingerastet, zeigt das Gerät das an, indem es nicht blinkt. Das heißt, es kann nicht starten. Nun kommt die Küchenizer-Smoothie-Mischung in den Mixbecher. Die Zutaten für das Rezept sind für diesen Test:

  • 1 Banane
  • Orange
  • 1 Kiwi
  • 4 Datteln
  • 1 halber Apfel
  • 1 geschälte Zitrone
  • Erdbeeren
  • Mango
  • 1 halbe Avocado
  • Leinsamen
  • Hafermilch (du kannst alternativ Wasser verwenden)
  • 1 Handvoll Nüsse

Der Becher ist zu drei Vierteln voll. Wir starten das Smoothie-Programm, das gleichzeitig leise sein soll. Tatsächlich werden, dank der moderaten Mixgeschwindigkeit dieses Programms, auch die harten Bestandteile des Smoothies, die Nüsse, mit nicht allzu viel Lärm zerkleinert. Wann das Programm zu Ende ist, wird nicht deutlich: Entweder hört der Mixer nicht von selbst auf, oder das Programm läuft sehr lange. Wir beobachten den Vorgang eine Weile, kontrollieren, ob das Gerät inzwischen heiß läuft oder gar verbrannt riecht. Als wir das Gefühl haben, dass die Mischung bereit ist, schalten wir ab.

Jetzt schauen wir uns dass Ergebnis an: Der Deckel wird vom Mixbecher abgenommen, der Smoothie durch ein Sieb gegeben. Naja, es bleibt ziemlich viel Material im Sieb hängen. Der Trink-Test zeigt aber: Obwohl der Smoothie im Leise-Programm mit geringer Drehzahl gemacht wurde, befinden sich keine Stückchen darin, die geschroteten Leinsamen sind natürlich noch sichtbar. Wir sehen: Alles in Allem ist der Smoothie schaumig geworden und schmeckt gut, wir sind zufrieden. Ein Daumen nach oben für die Smoothie-Funktion!

Smoothie Problend 6

So sieht das Ergebnis aus

.

Philips ProBlend 6: Crushed Ice

Zu einem leckeren Cocktail gehört Crushed Ice. Es sieht nicht nur gut aus, sondern kühlt das Getränk auch schnell. Diese Funktion ist auf dem Philips ProBlend 6 angegeben, wir wollen nun wissen: Wie kommt der Mixer mit diesem Material zurecht? Kann er die Eiswürfel genauso gut zerkleinern, wie vorher die Früchte?

Für unsere Tests verwenden wir normalerweise 8 Eiswürfel, so auch hier. Deckel zu, dann probieren wir die Ice-Crush-Funktion des Philips ProBlend 6 aus. Das Programm arbeitet in kurzen Mix-Schüben mit moderater Lautstärke. Wir sehen, wie das Eis mit der Zeit zu immer kleineren Stücken zerkleinert wird, und schalten nach einer Weile das Gerät aus. Wow! Wir sind beeindruckt. Das Ergebnis ist sehr gut! Andere Standmixer bekommen das nicht so gut hin. Manchm

Crushed Ice ProBlend6

al befinden sich noch teilweise zerkleinerte Eiswürfel oben auf dem Crushed Ice. Das Programm des Philips ProBlend 6 mit seinen kurzen Schüben und den Pausen dazwischen, damit sich das Eis wieder setzen kann, ist sehr effektiv. Das Eis wurde vollständig und gleichmäßig gecrusht. Es hat sich zwar am Rand des Gefäßes abgesetzt, aber wir können es von dort mit dem mitgelieferten Schaber lösen. Unser Fazit: Für diese Leistung gibt es zwei Daumen nach oben, die Funktion für Crushed Ice ist wirklich gut!

.

Pesto

Mit unserem letzten Test wollen wir herausfinden, wie der Philips ProBlend 6 mit kleineren Mengen zurechtkommt. Wir machen grünes Pesto, und zwar Rucola-Pesto. Denn das ist etwas, was ein guter Standmixer auf jeden Fall können sollte. Warum? Nicht nur, weil Pesto heute fast in jeder Küche verwendet wird.

Pesto Standmixer

Das ist unser Setup für den Pesto-Test!

Hier kann das Gerät zeigen, ob es auch Blätter und generell weiches Material zu einer geschmeidigen Paste verarbeiten kann. Denn diese Funktion unterscheidet den Standmixer von einem Stabmixer, der, von Hand geführt, in der Regel nicht ein so zufriedenstellendes Ergebnis liefert, die Gefahr, das Klumpen bleiben besteht. Wir wollen ein sämiges Pesto. Die Zutaten für das Pesto sind:

  • Rucola
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pinienkerne
  • Parmesan
  • Olivenöl
  • Salz

Wir füllen die Zutaten vom Rucola bis zum Parmesan ein. Dann wird der Deckel aufgesetzt, und, indem der Geschwindigkeitsregler gedreht wird, ein bisschen vorgemixt. Der Standmixer scheint zu Beginn Schwierigkeiten zu haben, die langen Blätter und die kleineren Bestandteile richtig zu vermischen. Da die Blätter zuerst eingefüllt wurden und nun eine zähe Schicht bilden, in der der Mixer rührt, bleiben die anderen Zutaten obenauf liegen. Also helfen wird nach. Wo bei anderen Geräten absolute Vorsicht geboten ist, macht es uns der Philips ProBlend 6 leicht. Als praktisch erweist sich hier der mitgelieferte Spatel, denn er ist genau so lang, dass du beim Mixen rühren kannst, ohne dass die Gefahr besteht, dass das Ende zwischen die Messer gerät und mit zerkleinert wird. Genauer heißt das: Der Spatel besitzt oben eine Verdickung, die auf die Einfüllöffnung passt, aber verhindert, dass der Spatel durch die Öffnung in den Mixer fällt. Der Stiel des Spatels ist genau so lang, dass er die Messer nicht erreicht, die dicke Schicht aus Pinienkernen und Parmesan jedoch auflockert. Ein kleines Problem gibt es bei der Sache: Es muss genügend Mixgut im Becher sein, dass der Spatel bis dorthin hinunter reicht. Ist die Menge noch geringer, musst du das Gerät ausschalten und dann den Spatel einsetzen. Jetzt ist es an der Zeit, das Olivenöl zuzugeben. Wir schalten wieder an und gießen das Öl langsam durch die Öffnung im Deckel. Dann wird die Deckelöffnung wieder geschlossen, damit das Pesto, das jetzt viel flüssiger ist als vorher, nicht herausspritzt. Auch hier setzt sich durch die Zentrifugalkraft der Messerbewegung das Pesto am Rand ab. Wir schalten die Maschine ab und schaben das Pesto mit dem Spatel los. Dass das Pesto nicht auf den Boden des Gefäßes sinkt, liegt auch daran, dass es noch nicht flüssig genug ist. Wir geben also noch mehr Öl dazu. Anschließend salzen wir das Pesto und mixen noch einmal. Fertig.

Ergebnis Pesto

Das Ergebnis: Das Pesto ist schön cremig und grün geworden, die Zutaten haben sich gut vermischt und sind vollständig zerkleinert worden. Zwar mussten wir ein bisschen nacharbeiten, also das Pesto mit dem Spatel vom Glasrand entfernen, und noch einmal mixen, aber im Großen und Ganzen ist die entstandene Paste genau so, wie wir sie uns vorgestellt haben.

.

Fazit

Unser Fazit lautet also: Der Philips ProBlend 6 ist ein sehr guter Standmixer. Das liegt vor allem daran, dass der Preis gut ist, und die Leistung auch. Große Vorteile dieses Standmixers sind für uns die Messereinheit mit sechs Messern, das einfache Bedienkonzept, der Lieferumfang und vor allem der Spatel. Dazu ist die Performance des Standmixers befriedigend, denn Smoothie und das Crushed Ice sind so ausgefallen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir können dir diesen Standmixer für einen Kauf nur empfehlen.

.

Deine nächsten Schritte:

Super, du hast den ganzen Artikel gelesen. Als nächstes solltest du das tun:

Du kannst nun entweder den Preis auf amazon herausfinden, oder meinen Youtube-Kanal mit einem Abo unterstützen. Beides hilft mir enorm weiter, also bitte unterstütze mich, indem du auf einen der beiden Buttons klickst!

Vielen Dank für deine Hilfe!

Dein Patrick

.